Sie sind hier: Erlebnisführer / Sächsisches Burgen- und Heideland / Zschopautal/Striegistäler

Zschopautal / Striegistäler

Nördlich von Chemnitz liegt im Erzgebirgsvorland eine landschaftlich sehr reizvolle und interessante Gegend. Es ist das Zschopautal zwischen Mittweida und Waldheim. Das Tal ist eine wahre Fundgrube für Naturfreunde und mit den Landschaftsschutzgebieten Talsperre Kriebstein und Mittleres Zschopautal ein Kleinod für alle Erholungssuchenden. Die Zschopau hat sich bis zu 70 Meter tief in die Hochfläche eingeschnitten und bildet so eine wildromantische Flusslandschaft. Schroffe Felsen, enge Täler, bewaldete Hänge und sanfte Auen wechseln einander ständig ab. An jeder Flussbiegung gibt es Interessantes zu entdecken. Aber nicht nur die Landschaft, auch die zahlreichen Zeugen der Vergangenheit sind sehenswert. Allen voran die über 600-jährige gotische Burg Kriebstein. Sie ist die bekannteste und besterhaltene Burganlage in der Region. Sie lockt jährlich Tausende Besucher mit Burgkonzerten und Ritterspielen auf dem Burghof. Ein besonderes Abenteuer wartet auf diejenigen, die im Sommer mit dem "Historischen Besiedlungszug“ im Planwagen durch die romantischen Striegistäler reisen. Natürlich können die Besucher auch bei den volkstümlichen Festen und historischen Spektakeln in Frankenberg, Hainichen und Sachsenburg mitfeiern und den "Mittelsächsischen Kultursommer“ erleben.